+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Roter Salon

Im „Roten Salon“ sprechen die für die Renaissance typischen Wandarkaden dafür, dass dieser Raum zu dem von Otto von Schwerin im 16. Jh. errichteten Herrenhaus gehört. Die letzten Bewohner, Friedrich Graf von Schwerin und die Gräfin Freda, haben diesen Raum als Salon genutzt. Während der DDR-Zeit war der „Rote Salon“ der Schankraum einer Gaststätte. Die Deckenhöhe im „Roten Salon“ ist seit der Renaissance unverändert. Allerdings musste 2004 die Holzkassettendecke wegen Schwammbefalls (Abb. 1) zum größten Teil ersetzt werden. Auch der Fußboden musste komplett erneuert werden. Außerdem wurden im 3. Bauabschnitt in den Jahren 2004/05 (Bisherige Rekonstruktion) die Wände verputzt und überstrichen. Jetzt ist er als Küche eingerichtet (Abb. 2), denn das Schloss wird auch als „Dorfgemeinschaftshaus“ genutzt. Bei Kulturveranstaltungen werden hier in den Pausen für die Besucher Speisen und Getränke von Mitgliedern des Schlossvereins angeboten.  Die endgültige denkmalgerechte Sanierung ist für 2021/2022 geplant (Aktuelle Restaurierungsvorhaben).

11_ji

Abb. 1: Der rote Salon vor Beginn der Baumaßnahmen 2004/2005.

Abb. 2: Der gegenwärtige Zustand des „Roten Salons“ mit eingebauter Küche und restaurierten antiken Möbeln.

 

Hier gelangen Sie zu: Grüner Salon

Kontakt

Schloss Stolpe

Am Schloss 9
17406 Stolpe auf Usedom

 

Tel.:

Während der Öffnungszeiten: 038372 299902

In dringenden Angelegenheiten: 038372 70193

 

E-Mail:

Webseite: www.schloss-stolpe.de

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag:

11.00-18.00 Uhr

Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen:

14.00-18.00 Uhr

 

Spendenkonto

Sparkasse Vorpommern

IBAN DE82 1505 0500 0333 0013 46

BIC NOLADE21GRW